Bye Bye BORG

Alles hat ein Ende. So auch die Zeit am BORG.

Mit Ende dieses Schuljahrs nehme ich nicht nur Abschied vom BORG und meinen MitschülerInnen, sondern auch von unserer Schülerzeitung.

Kritik, Satire, Information, Kunst, persönliche Meinungen – alles, was uns wichtig sein sollte, findet hier Platz. Rund 10 Ausgaben haben bereits unsere Redaktion verlassen. Artikel, für die recherchiert wurde. Karikaturen, die perfektioniert wurden. Beiträge, die voller Elan und Tatendrang fertiggestellt wurden.

Ich hatte die große Ehre, Teil dieses kreativen Teams sein zu dürfen. Ich habe viele Fragen gestellt und viele Antworten bekommen. Dafür möchte ich allen Beteiligten danken. Bedanken möchte ich mich vor allem bei Clara, die die Schülerzeitung ins Leben gerufen hat und bei all jenen, die dieses großartige Projekt unterstützen und mittragen.

Ich wünsche der Schülerzeitung des BORG Krems alles erdenklich Gute, weitere tolle Ideen und Umsetzungen, anhaltende Motivation, viele neue Mitglieder und noch ein langes Bestehen.

Eure Marlen

Comments